check-circle Created with Sketch.

Ab dem 01.04.2022 können sich Leistungserbringer der Regionen Mitte und Süd für die Fortschreibung mit dem BEI_NRW registrieren.

Zwei Männer sitzen an einem Tisch und unterhalten sich.

Bedarfe ermitteln und Teilhabe gestalten

Auf dieser Seite informiert der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) über die Fortschreibung mit dem Bedarfsermittlungsinstrumt BEI_NRW. Die Informationen richten sich in erster Linie an Leistungserbringer.

Ausgangslage

Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe hat mit der Einführung des Gesamtplanverfahrens einschließlich des digitalen Bedarfsermittlungsinstrumentes BEI_NRW einen großen Schritt vollzogen. Erstmalig nutzen sowohl die Hilfeplanenden des LWL als auch Mitarbeitende der Leistungserbringer ein gemeinsames und digitales Instrument in der Bedarfsermittlung.

Illustration von einem Dokument

Einführung BEI_NRW

Das Bedarfsermittlungsinstrument BEI_NRW wird in Westfalen-Lippe schrittweise eingeführt. Im ersten Schritt wird das BEI_NRW für die Hilfeplanenden im LWL-Inklusionsamt Soziale Teilhabe eingeführt. Sie arbeiten insbesondere in der Erstbedarfsermittlung mit dem Instrument. Im zweiten Schritt erhalten Mitarbeitende der Leistungserbringer von Assistenzleistungen in der eigenen Häuslichkeit und in den besonderen Wohnformen einen Zugang zum BEI_NRW. Sie sollen zukünftig das BEI_NRW für die Fortschreibung von Leistungen nutzen.

Illustration von einer Frau und einem Mann im Rollstuhl

Zeitplanung und Vorgehen

Für die Leistungserbringer wird das Bedarfsermittlungsinstrument BEI_NRW in den vier Regionen in Westfalen-Lippe (Nord, Ost, Süd und Mitte) nacheinander eingeführt. Die Starttermine für die Regionen können der untenstehenden Übersicht entnommen werden. Die Leistungserbringer müssen sich zunächst auf dieser Seite für die Einführung des BEI_NRW registrieren. Zu einem späteren Zeitpunkt erhalten die Leistungserbringer die Zugangsdaten für das webbasierte Datenverarbeitungsverfahren, in dem das BEI_NRW bereitgestellt wird. Damit können die Leistungserbringer die Fortschreibung digital erstellen und dem LWL-Inklusionsamt Soziale Teilhabe übermitteln.

Illustration von drei Häusern

Aktueller Stand der Einführung

Im LWL-Inklusionsamt Soziale Teilhabe wurden bisher 25 von 27 Kreisen und kreisfreien Städten in Westfalen-Lippe im Rahmen der Erstbedarfsermittlung auf das BEI_NRW umgestellt.

Leistungserbringer der Region Nord können sich seit dem 1. November 2021 für die Einführung des BEI_NRW registrieren. Seit dem 1. Februar 2022 können sie bei auslaufender Kostenzusage einer Leistung die Fortschreibung mit BEI_NRW digital im Verfahren PerSEH übermitteln. Die Nutzung von BEI_NRW in der Fortschreibung ist in der Region Nord seit dem 1. Mai 2022 verbindlich.

Leistungserbringer aus den Regionen Mitte und Süd können sich seit dem 1. April 2022 für die Nutzung registrieren. Mit den Zugangsdaten können Leistungserbringer aus den Regionen Mitte und Süd seit dem 1. Juni 2022 bei auslaufender Kostenzusage einer Leistung die Fortschreibung mit BEI_NRW digital im Verfahren PerSEH übermitteln. Die Nutzung von BEI_NRW in der Fortschreibung wird in diesen Regionen ab dem 1. September 2022 verbindlich sein.

Illustration von zwei Personen mit Laptop

Registrierung

Aktuell können sich Leistungserbringer aus den Regionen Nord, Mitte und Süd für die Nutzung des BEI_NRW registrieren.

Hier geht es zur Registrierung

Administration

Hier erfahren Sie, wie Sie neue Benutzer und Benutzerinnen für PerSEH (BEI_NRW) anlegen und verwalten können.

Hier geht es zur Administration

Technische Nutzung

Sie haben Fragen zur Nutzung des BEI_NRW im Datenverarbeitungsverfahren PerSEH? Wir haben Informationen zur technischen Bedienung zusammengetragen.

Hier geht es zur Anleitung

Informationen zum BEI_NRW

Grundlegende Informationen zum Bedarfsermittlungsinstrument BEI_NRW erhalten Sie auf den Informationsseiten des LWL-Inklusionsamtes Soziale Teilhabe.

Hier geht es zur Internetseite des LWL-Inklusionsamtes Soziale Teilhabe

Übergangsphase

Wenn das BEI_NRW erst zu einem späteren Zeitpunkt in Ihrer Region eingeführt wird, erhalten Sie auf der Informationsseite des LWL-Inklusionsamtes Soziale Teilhabe Informationen zur Übergangphase.

Hier geht es zur Übergangsregelung auf der Internetseite des LWL-Inklusionsamtes Soziale Teilhabe

Materialien

Für die fachliche Anwendung des BEI_NRW wurden verschiedene Materialen entwickelt, die Sie in der Nutzung unterstützen können. Diese werden auf der Internetseite des LWL-Inklusionsamtes Soziale Teilhabe zum Download angeboten.

Weiter zu den Materialien auf der Internetseite des LWL-Inklusionsamtes Soziale Teilhabe